EEW SPC verkauft EEW OSB Standort

EEW SPC verkauft EEW OSB Standort

EEW Special Pipe Constructions GmbH gibt den Verkauf der Betriebsstätte von EEW OSB an Wilton Engineering, ein Nachbar von EEW OSB, bekannt. Der Vertrag wurde Ende Juni 
unterzeichnet.

Die am Fluss Tees gelegene Anlage verfügt über ein 17 ha großes Gelände, das Wilton dabei unterstützen wird, die Kapazitäten und Leistungen des Unternehmens zu steigern und etwa 200 neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Seit dem Produktionsstart im Jahr 2015, hat EEW OSB verschiedene Projekte erfolgreich abgewickelt. Mehr als 200 Transition Pieces wurden in Teesside produziert.  

Eines der Ziele der EEW-Gruppe ist es jedoch, sich auf den globalen Offshore Monopile-Markt zu konzentrieren und hat daher beschlossen, das Werk in Haverton Hill zu schließen.   

“Wir freuen uns sehr, dass Wilton, einer unserer langjährigen Partner, sich für den Erwerb der EEW OSB Betriebsstätte entschieden hat, um seine Produktions-, Logistik- und Lagerkapazitäten zu erweitern. Wir wünschen Wilton alles Gute für die Zukunft“, sagt Sascha Hofmeister, ehemaliger Geschäftsführer von EEW OSB.

Eine offizielle Schlüsselübergabe fand am 15 Juli 2021 statt.

 

Bildmaterial/Quellenangabe: 
Foto: Offizielle Übergabe des EEW OSB Standortes an Wilton Engineering. Zu sehen sind (v.l.n.r.):
Mike Wood (Stellvertretender Geschäftsführer EEW OSB),
Alex Gent (FW Capital Investment Executive), Bill Scott (CEO Wilton), Ben Houchen (Bürgermeister von Tees Valley) und Louise Duffy (Banking Partner bei Muckle LLP).